« VorigeZurück zur ÜbersichtNächste »

Sanierung von 3 Hochhäusern in stärkster Windzone auf der Insel Norderney

Wie immer, setzte auch hier der Monat Oktober den Startschuss für umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Betonfassade, den Balkonböden und deren Geländer ein, die allesamt zukünftig in einer blickdichten Glaskonstruktion ausgeführt werden sollten. Die drei Blöcke mit Bauhöhen von 24,00 und 36,00 mtr. galt es dafür fachgerecht einzurüsten und mit entsprechenden Wetterschutznetzen vor stärksten Witterungseinflüssen zu schützen. Wegen der zu erwartenden Herbst und Winterstürme und der ersten Lage des Gebäudes direkt an der Strandpromenade zur winterlich rauen Nordsee, war hier die Verankerung des Gerüstes ein nicht zu unterschätzender Aufwand, der folglich natürlich auch nur an den senkrechten Wandscheiben oder den Geschossdecken der Balkone Platz finden konnte, dessen Bereiche aber wiederum auch Bestandteil der Sanierung war. Ansprüche, die unsere Gerüstbauer mit Bravour erledigten, die in der Folge dann aber auch echt auf den Prüfstand genommen wurde. So sind dann auch in dem Winter nicht weniger als drei Orkane mit erheblichen Windstärken über das Gebäude hinweggefegt, ohne nennenswerte Schäden zu verursachen. Beweis dafür, dass unsere Gerüste besten Stand haben und durch fachgerechte Montage in jeder Lage Sicherheit für unsere Kunden bieten. Selbst in so prädestinierten Windzonen.

Impressionen